Windows 10 installer herunterladen

Posted on

Wenn Sie bereits über einen Windows 10-Produktschlüssel verfügen oder planen, Windows 10 auf einem Computer neu zu installieren, der bereits über eine digitale Lizenz verfügt (mehr dazu später), besuchen Sie die Seite Windows 10 herunterladen und laden Sie das Media Creation Tool herunter. Dieser kostenlose Download ermöglicht es Ihnen, ein bootfähiges USB-Flash-Laufwerk direkt zu erstellen. Die ISO-Datei für eine x86 (32-Bit) Edition ist ca. 3 GB groß. Die x64 (64-Bit) Edition wird als ISO-Datei mit einer Größe von ca. 4 GB geliefert. Das kombinierte Installationsprogramm ist etwas mehr als 6 GB groß. Klicken Sie schließlich entweder auf 32- oder 64-Bit, um den Download zu starten. Download-Links sind ab dem Zeitpunkt der Erstellung 24 Stunden gültig. Jedes Feature-Update, das über Windows Update bereitgestellt wird, benötigt etwa 3 GB Bandbreite und Speicherplatz. Wenn auf Ihrem PC eine veraltete Version ausgeführt wird (wie dies bei der Wiederherstellung mit dem Wiederherstellungsmedium des Herstellers der Fall sein könnte) und Sie nicht auf Windows Update warten möchten, können Sie den Windows 10 Update Assistant verwenden, um die neueste Version abrufen.

Besuchen Sie die Seite Windows 10 herunterladen und klicken Sie auf Jetzt aktualisieren, um den Vorgang zu starten. Diese Aktion lädt eine sehr kleine Installationsdatei herunter, die eine Kompatibilitätsprüfung ausführt, und beginnt dann, vorausgesetzt, das Gerät besteht alle Kompatibilitätstests, mit dem vollständigen Upgrade. Der Update-Assistent ist ein einfacher Assistent, der keine technischen Kenntnisse erfordert. Für die Installation sind jedoch die Anmeldeinformationen eines Administrators erforderlich. 2. Klicken Sie unter Windows 10-Installationsmedien erstellen auf Tool jetzt herunterladen und ausführen. Entwickler und IT-Profis mit einem Visual Studio (MSDN)-Abonnement können Installationsmedien im ISO-Format aus dem Abonnentenportal herunterladen. Beachten Sie, dass die von dieser Quelle heruntergeladenen Installationsdateien zu groß sind, um auf ein bootfähiges USB-Flashlaufwerk kopiert zu werden, das mit dem FAT32-Dateisystem formatiert ist (FAT32 ist für das Booten auf einem System mit UEFI-Firmware erforderlich). Eine Problemumgehung finden Sie unter “Windows 10-Installationsdateien zu groß für USB-Flash-Laufwerke? Hier ist die Lösung.” Das ist alles, was es dazu gibt! Nach Abschluss des Downloads können Sie es auf einer virtuellen Maschine installieren, montieren, brennen oder ein bootfähiges USB-Laufwerksinstallationsprogramm erstellen, ohne Microsofts Media Creation Tool installieren zu müssen. • USB-Dollar- UND -DVD-, . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . Инструкции о доступе к меню загрузки или изменении порядка загрузки ПК см. в документации, входящей в комплект ПК, или на веб-сайте производителя. • USB-Daten- und -DVD-DVD-, -,”””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””. .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . Das hängt in erster Linie von der Leistung Ihres Systems ab. Windows Setup verwendet Hardlinks zum Migrieren von Datendateien, sodass die Menge der Datendateien keine signifikanten Auswirkungen auf die Installationszeiten haben sollte.